Zuschriften

Viele zufriedene Teilnehmer der Akademie vor Ort oder der Fernakademie schreiben uns.

herzlichen glückwunsch, liebe frau abigt,

ihr seminar gestern abend war hervorragend. bin ganz begeistert und freue mich, dabei zu sein. auch die jungen leute, bei mir auf der sitzbank, fanden ihre ausführungen spannend und freuen sich schon aufs nächste mal.
danke dafür, dass sie diese tolle idee hatten und dann auch noch in die tat verwandeln konnten.

herzliche grüsse
christa klein

Liebe Frau Abigt,

nach den ersten Wochen " Seminar " möchte ich Ihnen ein großes Kompliment für die Ausführung machen! Die Kombination von Seminarunterlagen mit entsprechender CD finde ich außerordentlich gelungen - mir persönlich wird dadurch die Erarbeitung des Stoffes sehr erleichtert. So macht ein Fernstudium einfach Spaß! Auch wenn ich mit meinen " Hausaufgaben " noch sehr zurück bin, kann ich Ihnen doch jetzt schon sagen, dass ich ganz begeistert bin vom Inhalt und Aufbau des Seminars.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!
Elisabeth Postupa

Hallo, guten Tag Frau Abigt,

sehr gerne gebe ich ihnen eine äußerst positive Rückmeldung auf die Abendseminare als Fernteilnehmer. Ich bin zwar aus privaten Gründen mit den wöchentlichen Zusendungen nicht gleichauf, aber gerade die Möglichkeit, dass ich es zu jeder Zeit nachholen kann finde ich das besondere an ihren Mitschnitten der Abendseminare.

Besten Dank und mit vielen Grüssen
Wolfgang Ufer

Hallo Frau Abigt und Team,

inzwischen habe ich 7 Seminare hier zu Hause bearbeitet...
Ich muss zugeben, dass mich nicht alle Themen gleichermaßen interessieren. Philosophie ist nicht so sehr mein Ding, wobei ich trotzdem denke dass es wichtig ist, im Groben zu wissen, was welcher Philosoph gelehrt hat und welche Thesen er aufgestellt hat.
Bei den mündlichen Ausführungen zum Seminar „Achsenzeit“ fielen mir einige subjektive Aussagen auf, die ich als überzeugte Christin nicht teilen kann.

Manche Seminare haben mich sehr angesprochen, und Vergessenes aus der Schulzeit zum Vorschein geholt oder neue Erkenntnisse geliefert. Sehr interessant fand ich die Ausführungen zu „Politik in Griechenland und Rom“ sowie „Naturwissenschaft in der Antike“. Auf mein nächstes Seminar „Architektur in der Antike“ freue ich mich auch schon, denn zu gut habe ich noch die sagenhafte Akustik des Amphitheaters von Epidaros aus meinem Griechenland-Urlaub in Erinnerung. Da trifft sich dann wieder Theorie und Praxis...

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich viel Neues gelernt habe oder eben veranlasst wurde, Bekanntes zu überdenken ­ und das ist gut. Es hat mich überrascht, dass auch bei Themen, die ich vorab als „weniger interessant“ eingestuft habe, es einen Bezug zur Gegenwart gibt. Es ist Ihnen gelungen, Allgemeinbildung so zu vermitteln, dass man „Lust auf mehr“ bekommt.

Viele Grüße aus Neunkhausen
Ute Schuppener

Hallo Frau Abigt,

meine Mutter hat mir dieses Fernseminar geschenkt, und, da ich während meines Studiums Maschinenbau, mich auch gern mit anderen Dingen beschäftige, freue ich mich von Woche zu Woche auf Post von Ihnen. Zwar hinke ich mit dem Abhören ein wenig hinterher, aber das macht ja nichts. Am Anfang ging es ein wenig holprig los, aber spätestens ab der 3. Lerneinheit wird es geradezu spannend. Die Gestaltung ist anschaulich und übersichtlich, für mich, der sich in der Schule nie sonderlich für Geschichte interessiert hat. Manchmal höre ich mir die CD`s zwei-dreimal an und da wäre meine Bitte an Sie: Ist es möglich, die CD in einige Schritte zu unterteilen, dass, wenn man mal abbrechen möchte, nicht immer wieder von vorn beginnen muss?

Weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit mit freundlichen Grüßen
Jan Schwickardi

Anmerkung dazu: Wir haben Ihre Anregung aufgenommen und in allen CDs Haltepunkte eingebaut.

Liebe Frau Abigt,

wir freuen uns jedes Mal aufs Neue auf Ihre CD. Unsere Allgemeinbildung wird dadurch erweitert, Altes aufgefrischt, Neues dazugelernt. Die musikalische Ebene hat uns nicht so interessiert, Luther z. B. dagegen sehr. Ich höre Ihre CD meist donnerstags früh, während ich mit Staubwischen und Putzen beschäftigt bin. Mir liegt jetzt noch das Lied "Ein bisschen Goethe....." in den Ohren. Sie glauben ja nicht, wie beschwingt ich meine Arbeit erledigt habe (dies nur als kleiner Scherz). Wir hätten gerne nach den Sommerferien noch mehr an Programm. Vielleicht Literatur? Voltaire habe ich (auf Ihre Empfehlung hin) natürlich direkt gekauft und gelesen. Die schriftlichen Unterlagen, die Sie uns immer senden, sind sehr wichtig. Man muss sie während des Vortrags öfters zur Hand nehmen, um Bilder und Merkmale verstehen zu können.

Ganz herzlichen Dank Frau Abigt an Sie und Ihr Team.
Liebe Grüße
Monika Steinebach

Liebe Frau Abigt,

die Vorträge haben mir sehr gefallen, waren leicht verständlich und doch mit vielen Fakten gespickt. Es macht Spaß zuzuhören. Oft stellt sich ein AHA-Efffekt ein und es werden nicht so präsente Zusammenhänge wieder aufgefrischt.
Die Zusendung per Post und die erweiterte Information per E-Mail haben sehr gut geklappt.

Vielen Dank für dieses tolle Projekt an Sie und Ihre Mitstreiter/- innen.
Ihre Anett Olschowsky

 

     
...nach oben
 
 
 
 

© 2008-2014
Marienberger Seminare e.V. und
Akademie der Marienberger Seminare